Monthly Archives: Januar 2015

23Jan/15

Nimm die Dinge nicht persönlich.

Nimm die Dinge nicht persönlich. Ist eine der 10 Grundregeln im NLP
KopieSie ist Mittlerweile einer meiner Lieblingseinstellungen geworden. Das erleichtert das Leben ungemein.

Man ärgert oder kränkt sich und ist oft zu tiefst verletzt. In Situationen die in Wirklichkeit nichts mit Dir zu tun haben.
Der Mensch hat manchmal einen schlechten Tag oder Probleme, denn es ist leider in uns Menschen so, dass wir gerne diese Emotionen herauslassen wo Sie nicht hingehören. Dies erlebt man immer wieder im täglichen Miteinander z.B. beim Einkaufen, der Verkäufer oder Kellner werden den lieben langen Tag mit den Launen der Menschen konfrontiert. Es ist leider schon zum Modesport geworden den Frust dort abzulassen. In der Arbeit der Untergebene, usw. Es gibt etliche Beispiele.
Doch in Wirklichkeit kann niemand etwas dafür, für meine Emotionen.
Viele Menschen projizieren ihre Ängste und Sorgen gerne auf andere. Die Nachbarin hat mich heute nicht gegrüßt. “Was hat Sie, was hab ich ihr getan?”
Hierdurch wird viel Energie unnötig verschwendet. Ob das in der Arbeit oder im Privatleben ist.
Nimm die Dinge nicht persönlich – ich weiß nicht was im anderen vorgeht.
Das erspart viel Ärger und wertvolle Lebensenergie.
Die Dinge nicht persönlich zu nehmen, kann man auch wunderbar als Affirmation gebrauchen:
und zwar in dem man mehrmals am Tag den Satz sagt: “Nimm die Dinge nicht persönlich“
Wenn mein Thema auftaucht kann ich es mir auch immer wieder bewusst denken.
Oder ich schreibe es auf einen schönen Blatt Papier und hänge es dort auf wo ich es oft sehe. So kann dieser Satz in mein Unterbewusstes.
Ich wünsche Dir von Herzen einen schönen Tag und nimm die Dinge nicht persönlich.

17Jan/15

Ziele setzten funktioniert doch nicht!

Warum funktioniert das Ziele setzten nicht?

Alle reden vom Ziele setzten, aber es wird ja doch nie was.
CIMG0759Diese Ziele funktionieren ja eh nie. Setzt Dir Ziele dann wirst du erfolgreich. Bla bla bla…..
Ich will schon ein Haus, geiles Auto und ja das wäre schon toll. Wie würden da die Nachbarn schauen oder meine Mama, sie wäre ganz Stolz auf mich usw…
So denken wir doch oder? So denkt unser Ego, unser Verstand.
Aber nicht unser Herz, unsere Emotionen sind auf etwas ganz anderes ausgerichtet.
Unser Herz und unsere Emotionen wollen Liebe und geliebt werden. Wollen Freude und Lebensbestätigung haben. Ja und genau hier ist dann der Unterschied der Menschen, jeder ist etwas anders.
Der eine findet die Erfüllung im Job, der andere mit seinen Kindern, Vereinen, Tieren, Natur usw.
D.h. unsere Ziele müssen aus dem Bauch heraus kommen und dann mit unserem Herz und Verstand/Ratio vereint werden.
Hier sind zwei kleine Übungen für dich:

Für Menschen die sich gerne bewegen.
Geh laufen, Bergsteigen, powere dich einen Tag so richtig aus und während des Tages fragst du dich in Ruhe und ohne dass Du mit wem redest: Was macht mich glücklich? Was ist für mich essentiell um ein gutes schönes Leben zu führen? Sind meine Wunschvorstellungen meine? Oder habe ich Sie übernommen (Mama ;Vater, Frau, Mann …….) Welche Ziele Wünsche habe ich wirklich ans Leben? Nur mit meine Gedanken.
Wie denkst du jetzt über deine Ziele? (wenn du welche hattest?)
Aber diese Fragen sollte man sich erst nach ein paar Stunden Sport bzw. Bewegung stellen. Denn am Anfang ist man nur im Kopf, im Ratio, Verstand, Ego…
Ihr werdet sehen bis am Abend kommen interessante Erkenntnisse.

Für Menschen die gerne und gut in sich entspannen können. (Meditieren)
Es gibt CDs die über die Ohren unseren Stress im Kopf entkoppeln. Unsere Hemisphären werden dadurch stimuliert. Es ist genial, denn alles was mir Stress macht wird entkoppelt. Durch unterschiedliche Töne die über die Ohren aufgenommen werden. Irene Itene hat eine wunderbare CD oder Power-App Relax entwickelt, die sehr gut wirkt. Ich mache es mir bequem und setzte mir die Kopfhörer auf, habe 40 Min. Ruhe und versuche dann ganz entspannt die Meditation zu machen.
•Mit dem Gedanken- meine Ziele?
•Was ist mir Wichtig?
• Was macht mich glücklich?
• Was brauche ich und möchte ich erreichen?
•Was sagt mir mein Unterbewusstes, mein Bauch?
Einmal wird zu wenig sein, empfehlenswert sind mindestens 5-10mal das Du zu tun, um zu einem guten Ergebnis zu kommen.
Ich wünsche Dir schöne und gute Erkenntnisse.
Natürlich bin ich gerne für dich da und begleite dich wenn Du Unterstützung brauchst.

08Jan/15

Freundschaft

Krokus bebarbeitetEine Freundschaft entstehen zu lassen hat sehr viel mit Beziehungsfähigkeit zu tun. Kann ich mich auf jemanden einlassen bzw.bin ich bereit mir nahe kommen lassen? Es geht nicht darum, kurzweilige Bekanntschaften zu haben, sondern um wahre Freundschaft, die auch über Jahrzehnte hinweg geführt wird. Dies funktioniert nur wenn beide den anderen so akzeptieren wie er ist und ihn dafür schätzt. Wichtig dabei ist, dass keiner bevormundet wird und jeder die Möglichkeit hat sich selbst weiterzuentwickeln und zu verändern.
Die Voraussetzung der Beziehungsfähigkeit wird im Kindesalter durch unser näheres Umfeld bereits festgelegt. Je nachdem wie unsere Eltern bzw. Großeltern mit ihren Mitmenschen umgegangen sind  bzw. auch Freundschaften pflegten, so wird auch von uns das Verhalten übernommen.
Als ersten Schritt müssen wir herausfinden wie unsere Eltern zum Thema Freundschaft eingestellt sind,oder wahren um dann im weiteren Schritt Grundsteine für eine bessere Beziehungsfähigkeit zu legen.
Gerne unterstütze ich euch auf eurem Weg.