Monthly Archives: August 2015

11Aug/15

Liebeskummer – mich versteht er/sie nicht!

imageIch würde ja eine Beziehung eingehen wenn…
sie/er ….. jeder extra wohnt, …nicht so klammert – (will jeden Tag
mit mir sprechen ) … wenn sie/er schlanker – dicker wäre, … wenn
sie/er nicht geschieden wäre. …………)
Denn man weiß ja nicht, ob es gut geht.
Ich brauch Zeit, Zeit, Zeit ….. am besten ein Leben lang…….Das sind alles Argumente, die sagen:”Ich will mit dir keine Beziehung.”
Wie das Wort Beziehung schon sagt – wir sind in Beziehung zusammen, wir
lieben uns und wollen zusammen sein. Natürlich durch unterschiedliche
Umstände kann es manchmal schwierig sein, doch wer sich liebt, möchte
mit seiner/m PartnerIn vereint sein.

Leider ist es heute modern verliebt in die Verliebtheit zu sein!
Jeder, der das Gefühl auf Wolke 7 rosarot zu schweben kennt, weiß wie
schön das ist! Doch dann nach 1-3 Jahren kommt die Realität, man sieht
sich anders und genau hier gilt es anzusetzen, um aus Verliebtheit Liebe
werden zu lassen.
Diese Liebe zu erleben schaffen viele nicht. Es ist ein Gefühl von
Geborgenheit, tiefem Respekt und Verbundenheit. Auch hier gibt es Tage,
Wochen, wo die Wolke 7 aktuell ist.
Ob langsam oder schnell in eine Beziehung zu starten ist eigentlich
egal. Wenn es passt, dann passt es!
Wenn man weiß, was man will und vernünftig hinschaut.
Wenn ich meine/n zukünftige/n PartnerIn so liebe wie sie/er ist und ich
sie/ihn nicht umerziehen will, ist das schon ein Meilenstein für die
Beziehung.
Natürlich passt man sich an, aber nur in Kleinigkeiten. Aus einem
Stubenhocker wird kein Partylöwe.
Wenn mir eine PartnerIn gefällt, dann so wie sie/er ist! Genau so, wie
er oder sie aussieht! Jeder lässt sich seinen Freiraum, aber genauso
gerne will ich mit meiner/m PartnerIn zusammen sein. Der Mensch ist für
Zweisamkeit geboren, man braucht dann nicht 10 Jahre warten, bis man
Nähe zulassen kann, denn wenn ich mich verliebe, will ich mit diesem
Menschen zusammen sein.
Wenn nicht, dann sind noch Verletzungen aus vergangen Tagen da, die ich
aufarbeiten muss . Gerne wird das “Ich brauche meinen Freiraum” oder
“Ich bin nicht so weit” verwendet, wenn diese Person einfach dich oder
niemand in sein Herz lässt .
Was gibt es Schöneres als einen Menschen zu sehen und sich zu denken
“Wow” 😍 , dann sich kennen lernen und festzustellen: “Wir zwei passen
super zusammen” , um dann einen lebenslangen Prozess zu beginnen, sich
zu lieben, zu respektieren und sich weiter zu entwickeln, beide in dem
Tempo, dass es für beide gut ist! Mal ist der eine einen Schritt vorne,
mal der andere! Denn man wartet gerne.
Das gilt natürlich auch für 👫,👬,👭,

In diesem Sinne wünsche ich euch die Wolke 7, die immer wieder landet,
um etwas Erdenluft zu schnuppern!

02Aug/15

Liebeskummer – man fühlt sich als Opfer

CIMG0508Gefangen im Gefühl der Sehnsucht, unfähig zu handeln, man wartet, dass er/sie sich meldet, dass er/sie kommt und alles wird gut. Oder aber auch, dass er/sie sich verändert, dass er/sie dann genau so ist, wie ich es mir wünsche.
Man findet für alles eine Erklärung, doch versteht man die Welt nicht mehr. Er/sie muss doch das Gleiche fühlen wie ich? Und, und, und…

Man ist in seinen Gefühlen gefangen.
Eine Gewisse Zeit ist es o.k. zu warten oder um seine/n Angebetete/n zu werben. Doch wenn es Jahre sind, ist es zu lange!
Wenn sich mein Leben nur mehr um den Liebeskummer dreht, alles andere an Bedeutung verloren hat, das ist zu viel!

Was kann ich tun, um aus meiner Opferrolle zu kommen?

1.) Als Erstes schreibe ich mit: wann kommt er/sie, wie waren die Situationen, Begegnungen, …? – ganz genau.
Denn im Liebeskummer fängt unser Unterbewusstes an alles zu verschleiern, damit verliert man Zeit und Realität aus den Augen.
Man hört auf auf andere zu hören, andere Meinungen werden schwer akzeptiert. Schließlich wünscht man sich ja nur eines, nämlich dass die Geliebte Person zu mir kommt oder sich verändert.
Nach einer gewissen Zeit sind solche Aufzeichnungen sehr hilfreich und unterstützen mich die Realität anzuerkennen. Wenn ich mir die Fakten aufgeschrieben habe, mit Datum usw., dann akzeptiere ich es.

2.) Das Ahnensystem sollte mit einer Familienaufstellung aufgestellt und sichtbar gemacht werden!
Oft wird eine Person im System vertreten ( z. B. Urahnin hat auch ein Leben lang auf ihre Liebe gewartet oder die Hölle in ihrer Ehe erlebt, doch wurde sie dafür verachtet. Wir wiederholen die nicht wahrgenommenen Verstrickungen im System)

3.) Welche Glaubensmuster fesseln mich in der Situation? z. B.: “Ich bin schwach!” “Keiner liebt mich!” “Keiner sieht mich!” “Ich habe keine Liebe verdient!” Solche oder ähnliche Glaubenssätze machen mich zum Opfer! Über Wing-Wave, Mediationen, NLP-Tools kann ich dies löschen bzw. umprogrammieren.

4.) Auch Affirmationen sind sehr hilfreich!
Z.B.: ” Ich bin wunderschön und die Liebe kommt zu mir!” “Ich werde geliebt und geachtet!” “Ich bin frei und glücklich!” “Jeder Mensch auf Erden kann sich glücklich schätzen von mir geliebt zu werden!”

Für Fragen und Hilfestellungen bin ich gerne für euch da