Seelenreading und Selbstwert.

 

Was ist denn der Selbstwert? Wer kennt nicht die Aussage: „Du hast zu wenig Selbstwert.“ Oder „Dein Selbstwert ist schon sehr ausgeprägt.“

 Im Seelenreading lernen wir z.B. den Selbstwert ganzheitlich anzuschauen; Anzuschauen, zu lesen und karmische Blockaden zu lösen, allem seinen Platz, seine Ordnung zu geben.

Der Selbstwert ist in 6 Anteile unterteilt. Meist ist der Anteil Selbstliebe, der am meisten blockierte Anteil.

Doch eigentlich ist dies eine logische Folge unserer Erziehung in unserer  Gesellschaft. Schon im Mittelalter war es nicht gerne gesehen, dass man sich selbst liebt und heute ist es nicht anders. Das zieht sich wie ein roter Faden bis in die heutige Zeit.

Nur wer hart arbeitet, ist was wert. Nur wenn wir heute rank und schlank sind und ausschauen wie aus einer  Modezeitschrift mit magersüchtigen, retuschierten Bildern, ja dann dürften wir uns lieben.

Mädchen müssen brav sein, gehorchen, Buben fleißig, ehrgeizig ……Es gibt so viele Programme, die wir schon aus unseren Vorleben mitbringen und uns immer wieder die gleichen Situationen kreieren/erschaffen.

Um endlich zu lernen, uns selbst bedingungslos zu lieben, mit all unseren Ecken und Enden, ist sehr hilfreich zu sehen, wie man sich  schon in Vorleben selbst sabotiert und abgelehnt hat. Bewusst zu lernen, diese Blockaden zu lösen und sich die Energie und Kraft zu holen, um sich selbst so zu lieben, wie man ist.

Wenn die Selbstliebe blockiert ist, wie soll ich jemand anderen lieben?

Erst wenn ich mich selbst liebe, bin ich fähig, jemand anderen auch zu lieben. Wir suchen doch immer in unserem Gegenüber unbewusst das, was uns fehlt, das, was ich erlöst haben möchte -den Vater, die Mutter, den Bruder, die Schwester, ……..genau aus diesem Grund gibt es all die Verwirrungen in Beziehungen.

Die Seelenfamilie findet sich immer wieder, solange die Karmen nicht  gelöst sind.

Erst wenn keine karmischen Schulden mehr vorhanden sind, können sich die Seelenfamilien lösen/trennen.

Wie oft wurden Frauen gegen ihren Willen verheiratet oder mussten in unliebsamen Beziehungen verharren. Aus der Geschichte wissen wir, dass Frauen früher sehr wenig Selbstbestimmung hatten. All das kann heute negative Auswirkungen auf unsern Selbstwert haben. In Bildern zu sehen und meist auch zu fühlen, wie sehr unsere Liebe verboten war, lässt uns heute verstehen, warum so manches ist, wie es ist. Meist braucht es dann so ca. 2-3 Wochen, bis man den Unterschied spürt und sieht.

Versucht mal selbst euch hinzufühlen: Wenn mein Selbstwert 100% haben soll, wieviel % habe ich?

…….der erste Gedanke ist meist die Antwort. Seid zu euch ehrlich.

Ihr könnt es euch in Form von Zahlen oder einer Tabelle oder eines durchsichtigen Rohres mit Wasser vorstellen. Nehmt euch eine ruhige, entspannte Minute Zeit und lasst euch überraschen.

 

Sharing is caring!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.