Seelenschmerz = Seelentrauma

IMG_3467Es trifft uns alle einmal.

Wer kennt das nicht:  auf einmal zu Tode betrübt, ohne ersichtlichen Grund

oder eine Kleinigkeit regt uns auf, haut uns emotional nieder.  Man denkt sich zwar von der Logik her, dass man dieses oder jenes tun oder machen soll, aber man kommt aus seinen Emotionen nicht heraus.

Das ist ein Seelenschmerz, der durch eine Kleinigkeit geöffnet, sichtbar  wurde.

Es kann sein, dass man z.B. einen Film schaut über das Meer, wo Menschen ertrinken und dann schläft man die ganze Nacht nicht, die Nächte danach auch nicht, es kreisen immer nur die Gedanken um den Film und gewisse Szenen und man fühlt sich total schlecht.

Oder der geliebte Mensch sagt etwas – meist Unwichtiges – und wir verlieren die Fassung, verheddern uns in der Gefühlswelt.

Diesen Seelenschmerz – dieses Seelentrauma  erlebten wir in Vorleben und es wird plötzlich in diesem Leben aktiviert, sichtbar.

Diese negativen Erinnerungen strömen in unsere Aura ein und fesseln uns, wir schaffen es nicht die Logik mit unseren Emotionen zu verbinden.

Besonders stark wird es in der Liebe sichtbar.

Lange ist es einem schon z.B. bewusst, dass einem ein bestimmter Mensch nicht gut tut, doch man schafft es nicht sich zu lösen. Oder diese Person ist schon lange weg – in einer anderen Beziehung – und es ist einem unmöglich sich zu lösen. Es kreisen die Gedanken immer um diese eine Person.

Hier hilft nur: Karma lösen, Karma lösen … bis es vorbei ist.

Sicher spielt das Erlebte aus diesem Leben auch eine große und sehr wichtige Rolle.

Das muss natürlich ausgeschlossen sein, aber ein guter Coach erkennt dies sicher.

1-3 Tage nach einer Karmalösung muss man etwas spüren, meist schon währenddessen  eine gewisse Erleichterung.

Sicher, oft hält es manchmal  nur ein paar Tage oder Wochen, dann muss man halt schauen, was steckt noch dahinter, so lange, bis alle Karmen gelöst sind.

Wenn man bedenkt, dass manche Menschen schon 20 x und öfter wiedergeboren wurden, ist es klar, dass es nicht mit einer einzigen Sitzung geschafft sein kann.

Manches Mal zweifelte auch ich schon, doch die Resultate sprechen dann für sich. Der Mensch ist frei und kann sein Leben wieder selbstbestimmt und aktiv genießen.

Karmalösungen waren  eine meiner ersten Tätigkeiten, die ich lernen und praktizieren durfte.

Eure Heidi Schwaiger-Färber

Sharing is caring!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.