Der Rücken Teil 5: Kinder

FAMILIE_GANZWarum hat mein Kind Probleme mit dem Rücken, verschiedene Fehlstellungen?
Nun natürlich hat kein Kind falsche Glaubenssätze von Geburt an; es
hat nichts gemacht, ist eigentlich unschuldig, aber jede Familie hat
ihr eigenes System, ihre eigene Geschichte und unsere Kinder sind die
Antenne, unser Fehlercode-Anzeiger. Sie zeigen unsere Schwachstellen
im System an. An unseren Kindern sehen wir wie gut unser System funktioniert; ob es ein gut funktionierendes System ist, wo alles am richtigen Platz ist.Natürlich will keiner, dass Kinder irgendeine Last oder Schuld tragen.
Kein Elternteil möchte, dass sein Kind leidet.

Wenn man sich so ein Problem durch eine Familienaufstellung anschaut,
z.B. eine verbogene Wirbelsäule, dann sieht man immer wieder, dass in
solchen Systemen die Unaufrichtigkeit gegenüber sich selbst oder dem
anderen Geschlecht gegenüber gibt; je nachdem nach welcher Seite sie
gebogen ist. Dieses “nicht zu sich stehen” oder “nicht ehrlich zum anderen Geschlecht stehen”, das zieht sich dann schon viele Generationen hin; das sind Systeme, in denen Frauen keinen Wert haben,
doch nach außen scheint es so als wäre alles gut, dass die Frauen ihren Platz gut einnehmen. Doch der Schein trügt! In Wirklichkeit geben sich hier die Frauen /Männer keinen Platz. Durch eine systemische Aufstellung kann man hier gut entgegen wirken und es sichtbar werden lassen. Wenn man sein System begreift, hat man die Möglichkeit für sich und seine Lieben etwas zu verändern.

Natürlich ersetzen diese Arbeiten nicht den Arzt, doch wenn man sich
solche Probleme ganzheitlich anschaut, unterstützt es die Betroffenen ungemein.

Unser Körper ist die Sprache der Seele!

Für weitere Fragen stehe ich gerne zu Verfügung!

Herzlichst ihre Heidi Schwaiger-Färber

Sharing is caring!

One thought on “Der Rücken Teil 5: Kinder

  1. Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht dass man mit Familienaufstellungen sehr viel für sich und seine Familie lösen kann! Sei es das jemand etwas übernommen hat von seinen Ahnen oder jemand in der Familie nicht seinen ihm zugedachten Platz hat. Ich ging immer ganz gestärkt aus solchen Aufstellung nicht nur weil ich das größere Ganze besser verstand sondern mich auch sehr viel leichter fühlte und wusste jetzt kann sich was verändern! Danke Heidi Schwaiger Färber dafür👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.