Monthly Archives: Mai 2015

27Mai/15

Was will mein Körper mir sagen?

CIMG0408Es hilft nichts!
Ich war beim Arzt mein Knie, meine Schulter, mein Bauch …tut weh, es hört nicht auf.
Ich mache ja eh schon alles!

Wie kann das sein?
Wenn der Körper die Sprache der Seele ist, dann kann mir zwar die Schulmedizin helfen schwere Missverständnisse zwischen mir und meinem Körper zu überleben oder auch kleine Komunikationsprobleme kurz zu halten.
Doch wenn ich mein Verhalten zu einem bestimmten Problem nicht verändere, wird der Schmerz nicht aufhören. Der Schmerz wird noch tiefer in uns eindringen.

Aber wie geht das?
Wenn wir z.B. den ganzen Tag denken: “Ich muss das noch schaffen” “mir ist alles zu viel” “so viel Arbeit” “dort und da muss ich noch helfen, tun…” ja dann wird genau dieses Denken sich festmachen – in diesem Fall wahrscheinlich bei den Schultern. Aber jeder Mensch ist einzigartig und es spielen natürlich immer mehrere Faktoren zusammen. Alles, was ich denke oder ausspreche, erzeugt Energie. Diese Energie verfestigt sich in Materie. Ergo verfestigt sie sich in unserem Körper.

Wie kann es sein, dass, wenn ich negativ denke oder spreche, ich deswegen krank werde?
Wenn mir jemand Fremder sagt, ich sei ein Trottel, ärgere ich mich. Wenn ein lieber Mensch mir sagt, ich sei ein Trottel, kränke ich mich sehr – es kann mich sogar krank machen! Das sagt schon das Wort kränken! Wenn ich mir x-mal sage ich sei ein Trottel, wird dies genau diese Spur hinterlassen. Worte und Gedanken sind ein mächtiges Werkzeug.

Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.
(Talmud)

Was kann ich denn jetzt tun?
• 1. Achte auf deine Gedanken
• 2. Achte auf deine Worte
• 3. Kreiere dir Affirmationen z.B.: ich bin gescheit, ich bin hübsch, ich arbeite so viel mir gut tut, in der Ruhe liegt die Kraft…
• 4. Ich bin es mir wert einen Coach aufzusuchen, der mir aus dem Problem heraushilft, mir hilft meine Glaubenssätze zu verändern.
• 5. Es gibt zur Selbsthilfe wunderbare Bücher oder CDs
• 6. Zum Beispiel: http://itene.at/power-relax/

11Mai/15

Der Umbruch Teil 3

IMG_0610„Ich verstehe es nicht mehr?“ Warum funktioniert mein Umgang mit Menschen nicht mehr?“
„Die Menschen sind anders geworden. Sie haben sich total verändert.“
„Früher hat das immer funktioniert.“
Das höre ich in letzter Zeit immer öfter.
Ja so ist es. Die nächste Generation ist da.
1/3 der Österreicher ist bereits ca. 50Jahre alt.
D.h. es kommen 1-2 Kinder auf einen 50Jährigen. Diese Kinder sind nun auch um die 30 Jahre, das ist die Generation, die jetzt arbeitet und die alles weitere bestimmt. Die das Geld in der Tasche hat.

Sie haben keinen Krieg erlebt und haben andere Werte und Vorstellungen, als die Generation zuvor.
Früher wollte man ein Haus bauen, ein Auto haben, Urlaub fahren, dann war man reich.
Heute erlebe ich es immer wieder das Menschen sagen: “Es wäre schön wenn ich das habe, aber dafür möchte ich nicht mehr arbeiten. Da ist es mir lieber es bleibt wie es ist.
Hauptsache zb ich hab keinen Stress, Ärger, bin ausgeschlafen u.u.u.u.”
Ich kann mich noch gut erinnern in meiner Lehrzeit wenn meine Filialleiterin einen Brüller machte sind alle gesprungen. Unterwürfigkeit und bedingungsloser Respekt war an der Tagesordnung.
Nun so ist es heute nicht mehr. Ja ich weiß, es gibt noch immer solche Firmen, doch schaut mal hin …wie lange hat diese Firma ihre Arbeitnehmer? Wie lange möchte heute noch wer da arbeiten?
Ja und Kunden wollen das gar nicht sehen das der Chef mit seinen Angestellten brüllt.
JA es stimmt, mein Geld kann ich woanders auch verdienen.
Wir sind alle freie Menschen.
Genau so möchte jeder Mensch behandelt werden.
Mit keinen Psycho-Schmäh, irgendeiner durchschaubaren Strategie um noch mehr Profit zu machen.
Authentisch und Ehrlichkeit das wünschen wir uns alle.
Denn jeder Mensch hat andere Werte.
Ich glaube wenn wir es schaffen unser gegenüber zu akzeptieren und zu respektieren, so wie jeder ist, dann ist das sicher ein großer Baustein um gut und erfolgreich mit Menschen zu arbeiten.